Aug 26 2011

Schichtenmodell des PC

DAA WI 05.11.10

Schichtenmodell

Sicht des Computers und seiner Komponenten als miteinander kommunizierende Schichten. Jede Schicht ist dabei ein eigenständiges System.

Die Betrachtung des Computers über Sichten als methodisches Hilfsmittel unterstützt ein besseres Systemverständnis. Jede Komponente ist klar von den angrenzenden Schichten getrennt und bildet ein eigenes System.

  1. Ganz oben sitzt die Schicht, die der Anwender sieht.
  2. Darunter liegt die Schicht der Systemprogramme, wie der Shell, den Editoren, Compilern und Komandointerpretern.
  3. Darunter liegt die Schicht des verwaltenden Betriebssystems.
  4. Hier fängt die Umsetzung auf die Hardware mit der Maschinensprache an.
  5. In der Mikroarchitektur arbeiten Gerätecontroller, nach oben arbeiten sie als Gerätetreiber mit dem Betriebssystem zusammen. Nach untern fassen sie die Hardware zu funktionierenden Einheiten zusammen.
  6. Die unterste Schicht bilden die physischen Geräte und Komponenten. Dort arbeitet die CPU die einzelnen Maschinenbefehle ab.

Weitere ähnliche Artikel

Permanentlink zu diesem Beitrag: https://www.betriebswirtblog.de/schichtenmodell-des-pc/

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.